Weihe 50



Technische Daten



Original

1. Modell

2. Modell

Spannweite

18,00m

1,80 m

3,255 m

Länge

8,30m

0,86 m

1,32 m

Gewicht

190,00kg

800g

2700g

Profil

Gö549/676


Clark Y

Flächeninhalt

18,20qm

23,85 qdm

59,00 qdm





Ich möchte hier zuerst die kleine Weihe von 1962 vorstellen. Der Aufbau ist Holzbauweise, der Rumpf besteht aus Styropor.



Der Umbau auf RC-Anlage mit Steuerung von Seitenruder und Höhenruder ist möglich. Wichtig ist, den Schwerpunkt weiter nach vorn zu verlegen und die EWD zu verkleinern. Ich habe die EWD auf 2 Grad geändert.
Die beliegenden Papp-Röhrchen zur Aufnahme des Flächenstahls sollten gegen Messingrohr ausgetauscht werden, sonst reicht die Stabilität nicht für einen Hochstart.






Nun kommt die grosse Graupner Weihe 50 mit 3,25 m Spannweite.







Um unabhängig von einen Schleppmaschine zu sein, wurde die Weihe mit 3,25 m Spannweite elektrifiziert.

Ein Stilbruch ???
Auf jeden Fall ist der Unterschied zum Segler in der Luft nicht mehr zu sehen.

Durch Verwendung des kurzen HM Spinners mit 50 mm Durchmesser (Bezug Höllein) wurde die Rumpfkontur erhalten.
Die Motorisierung erfolgte mit einem Flyware LRK 350/20/15,5/14, Luftschraube Aeronaut weiss 13x6,5 Zoll auf einem 55mm Mittelteil. Die Stromaufnahme liegt bei ca. 25A bei 10 Zellen 1600mA 4/5 SC. Diese werden in Kürze durch 4S A123 LiFe Zellen ersetzt. Dadurch wird die Maschine 140g leichter und hat etwas mehr Leistung.
Die Bespannung erfolgte mit Oratex naturweiss, das die Rippenkonturen gut durchscheinen lässt.



Der Schwerpunkt wurde erflogen mit 83mm von der Nasenleiste gemessen. Querruderausschläge sind oben und unten 10mm, Mixer Quer-Seite 100%. Ohne Seitenruder fliegt die Weihe nicht.



Zurück zu Hauptseite Oldtimer-Segelflugmodelle.de